Kampagnenlogo

Unterstützen Sie unsere Kampagne für Beitragsgerechtigkeit mit einer Spende!

Stand Verfassungsbeschwerde

10. April 2019|

Die Elternklagen sind aktueller denn je und gehen in eine entscheidende Runde!

Auch wenn hier und dort das Gerücht auftaucht, dass das Bundesverfassungsgericht unsere Sache abgeschmettert hätte. Nein, das ist nicht richtig! Zwar wurde die unmittelbare Verfassungsbeschwerde 1 BvR 3135/15 gegen den Pflegevorsorgefonds beim Bundesverfassungsgericht negativ entschieden. Es sind aber noch weitere Verfassungsbeschwerden gegen Entscheidungen des […]

Ich bin gesetzliches Mitglied in einer berufsständischen Versorgungskasse

9. Juni 2015|

Der Antrag ist bei der Stelle einzureichen, an die ihre Beiträge abgeführt werden. In der Regel ist das die Krankenkasse. Schauen Sie mal in die Meldungen für die Sozialversicherung Ihres Arbeitsgebers, von denen Sie eine Ausfertigung erhalten.

Meine Kinder sind bereits erwachsen. Soll ich trotzdem mitmachen?

5. Februar 2015|

Eine rückwirkende Entscheidung (vor 2015) ist unwahrscheinlich.
Durch eine Teilnahme an der Aktion unterstützen Sie zwar junge Familien auf dem Weg zur Familien- und Beitragsgerechtigkeit. Allerdings müssen Sie dann die Musterschreiben umformulieren und auf die Jahre des Kindergeldbezugs (bei der zu dem Zeitpunkt zuständigen Krankenkasse) beziehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass […]

Wie viel zahle ich derzeit zuviel in die Sozialversicherung?

4. Februar 2015|

Derzeit werden vom sozialversicherungspflichtigen Brutto 35,65 % für die gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung abgeführt. Hinzu kommt ein Aufschlag der jeweiligen Krankenkasse, den alleine der Arbeitnehmer trägt. Bei einem beitragsfrei zu stellenden (angepassten) Kinderfreibetrag von 8.000 Euro/Jahr (wie im Steuerrecht) betragen die monatlich zu viel erhobenen Kinderbeiträge mindestens 238 Euro pro Kind und […]

Wollen Sie die gesetzliche Sozialversicherung abschaffen?

4. Februar 2015|

Ganz im Gegenteil, aber sie steht kurz vor dem Ende. Ihre Basis sind Geldbeiträge, die von Nettozahlern zu Nettoempfängern fließen. Ebenso von größter Wichtigkeit ist eine nachfolgende Generation von Beitragszahlern, die heutigen Kinder. Einen Ersatz dafür, wie derzeit mit einem kapitalgedeckten Vorsorgefonds in der Pflegeversicherung versucht wird, gibt es nicht.

Wer steht hinter der Kampagne?

4. Februar 2015|

Hinter der Kampagne für Beitragsgerechtigkeit stehen die zwei größten Familienverbände in Deutschland. Zum einen der Deutsche Familienverband e.V. und zum anderen der Familienbund der Katholiken e.V.

Die gesetzliche Krankenversicherung ist für Familienmitglieder doch beitragsfrei

28. Januar 2015|

Vom geschuldeten Unterhalt für nicht erwerbstätige Ehepartner und Kinder werden Beiträge an die Krankenversicherung abgeführt. Von einer Beitragsfreiheit kann keine Rede sein.

Es gibt doch schon ganz viele Leistungen für Familien

28. Januar 2015|

Das Märchen von angeblich 200 Milliarden Euro „Familienförderung“ wurde von uns bereits entzaubert. Selbst das Bundesfamilienministerium spricht von rund 55,4 Mrd. „Familienförderung im engeren Sinn“. Das kann kein Grund sein für unrechtmäßige Sozialversicherungsbeiträge.